Viele Nationen - eine Schulfamilie
  Gemeinsam feiern
  Kompetenzen vermitteln 
  Gemeinsam lernen und lehren
  Der erfolgreiche Weg in das Berufsleben
  Individualität fördern

Pestalozzi-Mittelschule Regensburg

ECDL Testzentrum

 

 

Einladung zum interreligiösen Friedensgebet

Taube  Friedensgebet

 

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

 

Wir setzen ein Zeichen für Frieden und für ein gutes Zusammenleben unserer Schülerinnen und Schülern unabhängig von ihrem Glauben.

Deshalb gestalten unsere Religionslehrer-/innen der verschiedenen Konfessionen Herr M. Stemp (kath. Religionslehrer), Frau U. Schmidt (ev. Religionslehrerin) und Frau S. Kirgil (islam. Religionslehrerin) am

 

Montag, den 17.12.2016 um 8:45 Uhr

für alle Schüler und Schülerinnen ein gemeinsames Friedensgebet.

 

Da unsere Schule keinen Raum besitzt, der groß genug für alle Schülerinnen und Schüler ist, werden wir für das interreligiöse Gebet die Kirche St. Anton nutzen. Auch die Lehrerin für islamischen Religionsunterricht organisiert das Friedensgebet mit. Deshalb ist die Veranstaltung auch für Schüler/innen mit muslimischem Glauben verpflichtend. Auch orthodoxe und konfessionslose Schüler/innen nehmen an der Veranstaltung teil.

Wir freuen uns auf diese gemeinsame Veranstaltung, die die Verbindung zwischen den Religionen ausdrückt.

Herzliche Grüße

gez. Karin Alkofer, Schulleiterin im Namen des Kollegiums

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                                             

Staatliche Schulämter im Landkreis
und in der Stadt Regensburg

Donaustaufer Str. 70, 93055 Regensburg   

Tel. 0941 4009-534    

Fax 0941/4009 527                                                                                                                 

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pressemeldung

In den kommenden Wochen und Monaten gibt es wieder Tage, an denen ungünstige Witterungsbedingungen, insbesondere winterliche Straßenverhältnisse und Sturmtiefs, es im Einzelfall kurzfristig notwendig machen können, zum Schutz der Schülerinnen und Schüler den Schulunterricht ausfallen zu lassen. Entscheidungen über witterungsbedingten Unterrichtsausfall müssen unter Einbeziehung der betroffenen Personengruppen meist kurzfristig und zügig getroffen werden. Weiterhin gilt es, die Öffentlichkeit, insbesondere die Schülerinnen und Schüler und deren Erziehungsberechtigte, rechtzeitig, nach Möglichkeit am Vortag, über die Entscheidung, ob Unterricht ausfällt, zu informieren.

Die Entscheidung über einen großflächigen oder regional begrenzten Unterrichtsausfall trifft eine sog. „Lokale Koordinierungsgruppe Unterrichtsausfall bei ungünstigen Witterungsverhältnissen“. In diese Koordinierungsgruppe sind Vertreter aller Schularten, sowie das Landratsamt und die Stadt Regensburg unter Federführung der Staatlichen Schulämter im Landkreis und in der Stadt Regensburg eingebunden.

Die lokale Koordinierungsgruppe Schulausfall entscheidet, ob die Witterungsbedingungen im Landkreis bzw. in der kreisfreien Stadt einen geordneten Unterrichtsbetrieb nicht mehr zulassen und der Unterricht ausfällt. Die Entscheidung ist verbindlich und gilt einheitlich für alle öffentlichen Schulen des Landkreises bzw. der Stadt Regensburg sowie für die Volkshochschulen im Landkreis Regensburg.

Die Koordinierungsstelle informiert alle betroffenen Schulen, die Ministerialbeauftragten der weiterführenden Schulen, sowie über eine Online-Datenbank die Rundfunkanstalten, das Staatsministerium für Unterricht und Kultus und die Regierung der Oberpfalz. Eltern können sich darüber hinaus auch auf den Webseiten ihrer Schulen sowie auf den Webseiten des Landratsamtes (www.landkreis-regensburg.de) bzw. der Stadt Regensburg (www.regensburg.de) und des Staatlichen Schulamts (http://schulamt.schulen2.regensburg.de ) informieren. Eltern/Erziehungsberechtigte werden gebeten, bei entsprechenden Witterungsbedingungen die Radiomeldungen zu verfolgen (Radio Charivari, Antenne Bayern, Bayerischer Rundfunk).

Für Schülerinnen und Schüler, welche die Mitteilung nicht mehr rechtzeitig erreicht hat und die dennoch im Schulgebäude eintreffen, ist eine angemessene Beaufsichtigung gewährleistet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Verabschiedung nach über 20 Jahren an der Pestalozzi

 

Diese Woche verabschiedete die gesamte Schulfamilie Christine Krottenthaler.

Nach über 20 Jahren im Sekretariat fiel niemandem der Abschied leicht.

Sowohl die Schulleiterin Frau Alkofer als auch das Kollegium sprachen Frau Krottenthaler

ihre tiefe Dankbarkeit für die vorbildliche Arbeit und treue Unterstützung aus.

Auch eine Abordnung der Schüler bedankten sich für ihren unermüdlichen Einsatz und

ihr stets offenes Ohr.

Frau Krottenthaler wechselt an eine andere Schule im Stadtgebiet Regensburg.

Wir wünschen ihr für diesen neuen Abschnitt alles Liebe und Gute und vor allem Gesundheit.

Vielen Dank für die tolle Arbeit!

Krottenthaler

 

 






Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen